Willkommen auf Schloss Rammenau

Startseite

Gästeinfo

Öffnungszeiten

01.November 2017 bis 29.März 2018

  • Mi - Mo: 10:00 - 16:00 Uhr
  • Dienstag Ruhetag
  • 23.12 & 24.12., 27.12.2017 - 07.01.2018: geschlossen

30.März 2018 bis 31.Oktober 2018

  • täglich: 10:00 - 18:00 Uhr

01.November 2018 bis 31.März 2019

  • Mi - Mo: 10:00 - 16:00 Uhr
  • Dienstag Ruhetag
  • 24.12., 27.12.2018 - 06.01.2019: geschlossen

Hier finden Sie die Öffnungszeiten unserer Schlossgastronomie.

Änderungen vorbehalten.

Eintrittspreise

  • Eintritt 5,00 EUR
  • Ermäßigter Eintritt 4,00 EUR
  • Kinder von 6 - 16 Jahren: 1,00 EUR
  • Kinder unter 6 Jahren: frei
  • Freier Eintritt für Geburtstagskinder
  • Gruppentarif (ab 15 Personen): 4,00 EUR
  • Gruppentarif Schüler: 1,00 EUR
  • schlösserlandKARTE (Gültigkeit 1 Jahr): 40,00 EUR
  • schlösserlandKARTE (Gültigkeit 10 Tage): 20,00 EUR
  • Fotogebühr: 2,00 EUR

 

Freier Eintritt

  • Kinder bis 5 Jahre
  • Geburtstagskinder
  • Begleitpersonen von Schwerbehinderten mit dem Merkzeichen »B« im Schwerbehindertenausweis
  • Reiseleiter
  • Buskraftfahrer mit Reisegruppen
  • eine Begleitpersonen pro 10 Schüler und Medienmitarbeiter jeweils mit Nachweis
  • Inhaber schlösserlandKARTE

Änderungen vorbehalten.

Führungen & Gruppen

Sie möchten wissen, wie sich das Leben im Barockschloss gestaltet hat?

Hier finden Sie alle Informationen zu unseren Führungen.

Anreise

Egal ob mit dem Auto oder dem Rad: Sie erreichen das Barockschloss Rammenau stets unkompliziert. 

Die genauen Anreisewege finden Sie hier.

schlösserlandKARTE

Sie wollen mehr? Mehr Schlösserland gibt´s mit der schlösserlandKARTE.

Mehr!

Hier geht es zur Besucherbefragung

Ihre Meinung ist uns wichtig

Ausflugstipp

Die Schönen der Oberlausitz

Die Oberlausitz – ein Land voller Geschichte. Reich geworden durch den Handel auf der Via Regia besticht die Oberlausitz heute vor allem durch ihre einmalige Naturschönheit. Nahe Bautzen tankt die Spree Kraft um im 400km entfernten Berlin in die Havel zu münden.  Schon jetzt beeindrucken die stillgelegten Braunkohlegruben, die zu dem Naturschutzgebiet Lausitzer Seenland heran wachsen. Faszinierend sind auch die mit viel Liebe restaurierten Umgebindehäuser, die eng mit dem Industriezweig der Weberei verbunden sind.  

Hier geht´s zur Route